• Anpassung des bulgarischen Rechts. an die EG- Antidiskriminierungsrichtlinien

Verlag:
AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum:
2012-07-02
Autoren:

(Magister,Fachrichtung: "Rechtswissenschaft" an der BSU- Bulgarien. LL.M. Aufbaustudiengang: "Europäische Integration und Mittel- und Osteuropa" an der TU Dresden, Deutschland. Justiziarin, Sofia, Bulgarien.)
ISBN:
9783639435313

Beschreibung:

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Ein Grundprinzip jeder demokratischen Gesellschaft stellt die Beachtung des Grundsatzes der Gleichheit aller Menschen und die Bekämpfung von Diskriminierung dar. Dieser Aspekt hat eine grundsätzliche Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg, die soziale Zusammenarbeit und die Fortschritte, zu denen sich die europäischen Mitgliedstaaten verpflichten. Die Chancengleichheit von Frauen und Männern ist ein integraler Bestandteil der Sozialpolitik der Europäischen Gemeinschaft. Die Antidiskriminierungsrichtlinien als Teil des gemeinschaftlichen Besitzstands müssen von den neuen Mitgliedstaaten vor ihrem Beitritt zur Europäischen Union umgesetzt werden. Sie wurden mit dem Ziel zur Angleichung der einzelstaatlichen Rechtsvorschriften und zur Beseitigung der Unterschiede im Bereich der Gleichbehandlung von Frauen und Männern erlassen. Vor diesem Hintergrund wird in diesem Buch die bulgarische Rechtsordnung mit europäischen Standards verglichen. Die Autorin legt eine zusammenfassende Vorstellung der Anpassung des bulgarischen Rechts an die EG-Antidiskriminierungsrichtlinien in Bezug auf die Gleichstellung von Frauen und Männern dar. Der erste Teil beinhaltet eine Erläuterung der europäischen Grundlagen im Bereich Gleichbehandlung im Primärrecht und im Sekundärrecht der EU.

MATERIAS: Antidiskriminierung, Antidiskriminierungsrichtlinien