• Arbeitnehmerpartizipation im Urteil der französischen Gewerkschaften. Sozialreformen unter der Präsidentschaft François Mitterrands (1982-1985)

Verlag:
Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften
Erscheinungsdatum:
2012-09-20
Autoren:

(Otmar Seul (Dr. Dr. h. c.) ist emeritierter Professor für Rechtssprache und Deutschlandkunde an der Universität Paris Ouest-Nanterre-La Défense; Mitbegründer und Kodirektor (1994-2011) des integrierten deutsch-französischen Studiengangs Rechtswissenschaften Paris Ouest/Potsdam; zahlreiche Publikationen, vor allem zur Arbeitnehmerpartizipation)
ISBN:
9783838133386

Beschreibung:

Bei dieser Publikation handelt es sich um die Neuauflage einer Dissertation (Universität Oldenburg, 1988) zu den neuen Arbeitermitspracherechten in Frankreich unter der Präsidentschaft François Mitterrands sowie ihrer Rezeption und Umsetzung durch die französischen Gewerkschaften während der Reformphase 1982-1985. Eine Thematik, die - aus Anlass des 30. Jahrestages der Verabschiedung der Auroux-Gesetze (1982), dem Kernstück dieser Innovationen – gesteigertes Interesse an einer geschichtlichen Nach- oder Neubetrachtung der Mitterrandschen Sozialreformen weckt. Nur wenige Publikationen in deutscher Sprache widmen sich der Modernisierung der Arbeitsbeziehungen in Frankreich und zeigen Parallelen zur Bundesrepublik auf. Diese Untersuchung von Zielen, Hintergründen sowie Inhalten und Formen der direkten und delegierten Arbeitnehmerpartizipation offenbart das Dilemma der Gewerkschaften: die Koppelung von emanzipatorischen Zielsetzungen mit ökonomischen Effizienzerwartungen birgt Risiken wie die Individualisierung der Arbeitsbeziehungen und Schwächung der gewählten und gewerkschaftlichen Interessenvertretungen.

MATERIAS: Gewerkschaftspluralismus, Linkskunion, Wirtschaftsdemokratie, Nationalisierungen, Auroux-Gesetze, Arbeiterselbstverwaltung, Arbeitnehmerpartizipation, Neue Arbeiterrechte, Mitsprachegruppen, Qualitätszirkel