• Das Akteneinsichtsrecht im Steuerstrafverfahren. Grundlagen und Möglichkeiten für Zeugen und Zeugenbeistand

Verlag:
AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum:
2012-07-25
Autoren:

(Diplom-Kaufmann (FH). Studium der Wirtschaftswissenschaften an der FH Biele­feld mit den Schwerpunkten Finanz- und Steuerwesen sowie Finanzwirtschaft. Der Autor war langjährig in leiten­der Position für ein Steuerberatungsunternehmen tätig und arbeitet zurzeit in der Konzernbuchhaltung eines Medienkonzerns.)
ISBN:
9783639447132

Beschreibung:

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das Akteneinsichtsrecht ist eines der zentralen Verfahrensrechte der Verteidigung im Strafverfahren. Erst eine Kenntnis der Position der ermittlungs- oder aktenführenden Behörden schafft die Grundlage für eine erfolgversprechende Verteidigungsstrategie. Im gleichen Maße könn­te auch der Zeugenbeistand von einem Akteneinsichtsrecht profi­tieren. Stefan Lang erläutert das Straf- bzw. das Steuerstrafverfahren und die Positionen der Verfahrensbeteiligten. Dabei geht der Autor insbeson­dere auf die Person des Zeugen ein. Dessen Position erweist sich als aus­gesprochen angreifbar, denn die Verfahrensstellung des Zeugen kann schnell in die Verfahrensstellung eines Beschuldigten oder eines zusätz­lichen Beschuldigten wechseln. Um dieser Gefahr möglichst frühzeitig entgegenwirken zu können, wäre es für den Zeugenbeistand von enor­mer Bedeutung, eine Akteneinsicht in Bezug auf das geführte Verfahren zu erhalten, um eine Einlassungs- bzw. Aussagelinie festlegen zu kön­nen. Stefan Lang beleuchtet diesen problematischen Aspekt detailliert und mit großer Sachkenntnis. Neben den Möglichkeiten und Grenzen des Akteneinsichtsrechts werden damit auch bis heute ungeklärte Fra­gen behandelt. Das Buch richtet sich an Anwälte, Zeugenbeistände und weitere Akteure im Strafverfahren sowie an Rechtswissenschaftler.

MATERIAS: Akteneinsichtsrecht, Steuerstrafverfahren, Zeugen, Zeugenbeistand