• Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Auswirkungen auf den vorvertraglichen Bereich von Beschäftigungsverhältnissen

Verlag:
AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum:
2012-06-25
Autoren:

(Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Personal & Organisation an der FHTW Berlin. Abschluss im September 2007 als Diplom-Kauffrau.)
ISBN:
9783639431605

Beschreibung:

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz zielt auf die Anwendung objektiver Kriterien insbesondere in Personalprozessen. Dadurch wird gerade bei der Rekrutierung von Beschäftigten der Entscheidungsspielraum von Arbeit­gebern eingeschränkt. Die Autorin betrachtet die verstärkte Relevanz, die die Personalbedarfsplanung nunmehr gerade im Hinblick auf eine benachteili­gungs­freie Personalsuche und -auswahl einnimmt. Weiterhin werden die Aus­ges­tal­tungs­regeln erläutert, die im Rahmen der Personalsuche zu beachten sind. Es werden diverse Instrumente der Personalauswahl hinsichtlich ihres Kon­flikt­potentials mit dem AGG untersucht und Vorschläge für eine benachteiligungsfreie Gestaltung der Personalauswahl gegeben. Insbesondere die Relevanz von Validitätsuntersuchungen zur Feststellung der Eignung eines Auswahlverfahrens wird in diesem Zusammenhang aufgegriffen.

MATERIAS: Benachteiligung, Auswahlverfahren, Personalauswahl, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, Rekrutierung, Diskriminierung, AGG, Personalsuche