• Das Monopol der Stromanbieter. Konzeptionen zur Regulierung einer wirtschaftlichen Lebensader in Deutschland

Verlag:
AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum:
2012-03-22
Autoren:

(Diplom-Wirtschaftsjurist (FH): Studium des Wirtschaftsrechts an der FHTW Berlin, Bankkaufmann, ehemaliges Mitglied des Commerzbank Studienkreises, Assistant im Bereich Global Financial Services der Ernst & Young AG, Eschborn (Frankfurt/Main))
ISBN:
9783639394405

Beschreibung:

Der Stromsektor ist nach den jüngsten Preiserhöhungen in den Blickpunkt der Po­litik wie der Verbraucher gleichermaßen gerückt. Aber auch Stromausfälle in großen Teilen Europas haben Schlagzeilen gemacht. Wie können die Netze im Spannungsfeld zwischen Preissensitivität einerseits und einer Ver­sor­gungs­qua­lität andererseits mit modernen Konzepten reguliert werden? Der Vorlauf an internationalen Erfahrungen auf diesem Sektor und der damit be­stehende Erfahrungsschatz wird nun auch in Deutschland Anwendung fin­den. Die so genannte Anreizregulierung ist nun gesetzlich in § 21a EnWG ge­re­gelt. Der Autor Michael Valerius bietet ausgehend vom wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Fundament der Anreizregulierung eine Einordnung in die rechtliche Di­men­sion dieser Regulierungsform. Das europäische Primär- und Se­kun­där­recht, das die Energiebranche weitgehend prägt, steht im Vordergrund der Ar­beit. Das Buch richtet sich an alle Unternehmen der Energiebranche, an in­te­res­sier­te Verbraucher, Verbände und Vereine sowie Politiker jeglicher Couleur.

MATERIAS: Europarecht, Anreizregulierung, incentive regulation, price cap, revenue cap, Natürliches Monopol, Bundesnetzagentur, Elektrizität, Energiewirtschaftsrecht, europäische Grundrechte