• Glaubhaftigkeit von Zeugen vor Gericht. Trennschärfe der Realkennzeichen anhand von aussagepsychologischen Gutachten

Verlag:
AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum:
2012-05-22
Autoren:

(Diplom-Psychologin, Studium der Psychologie an der Universität Konstanz. Seit 2007 als freiberufliche aussagepsychologische Sachverständige im Rahmen der GWG München tätig.)
ISBN:
9783639415841

Beschreibung:

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Überprüfung der Glaubhaftigkeit von Zeugenaussagen durch einen aus­sa­ge­psychologischen Sachverständigen kann in vielen Gerichtsverfahren als wert­volle Entscheidungshilfe für den Richter dienen. Als wichtiger Bestandteil der aussagepsychologischen Begutachtungsmethodik hat sich in Deutschland das System der Realkennzeichen nach Steller und Köhnken (1989) etabliert. Ana­log zu bereits existierenden experimentellen Untersuchungen wurde die Reli­abilität der Realkennzeichen in der vorliegenden Untersuchung anhand von Felddaten aus Glaubhaftigkeitsgutachten analysiert. Neben der Relia­bi­li­tät der Gesamtskala der Realkennzeichen konnte hier auch die Trennschärfe und somit die „Nützlichkeit“ der einzelnen Merkmale getrennt für ver­schie­de­ne Zeugengruppen bestimmt werden. Darüber hinaus wurde deskriptiv aus den vorliegenden Daten ein quantitativer Cut-off-Wert für die Anwendung der Realkennzeichen berechnet. Einleitend gibt die Autorin einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Aussagepsychologie sowie die heutigen Anwendungs­mög­lich­keiten und Grenzen der aussagepsychologischen Methodik. Das Buch richtet sich an forensisch tätige Psychologen, Juristen und alle In­te­res­sierten.

MATERIAS: Aussagepsychologie, Glaubhaftigkeit, Merkmalsorientierte Aussageanalyse, Zeugenaussage, Realkennzeichen, Reliabilität, Rechtspsychologie, Glaubhaftigkeitsgutachten, Trennschärfenanalyse