• Squeeze out. Interessengerechtes Gleichgewicht oder prinzipielles Ungleichgewicht zwischen Mehrheits- und Minderheitsaktionär

Verlag:
AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum:
2012-06-19
Autoren:

(09/92-08/95 Ausbildung zum Trockenbaumonteur; 11/96-10/00 Fallschirmjäger/Pioniergruppenführer der Bundeswehr; 11/00-06/02 Ausbildung zum Servicekaufmann im Luftverkehr; 08/02-06/03 Fachhochschulreife; 09/03-04/07 Diplomkaufmann FH – FHTW Berlin – Finanzierung/Rechnungswesen; seit 02/07 Referent Zentrales Controlling der Lufthansa Technik AG.)
ISBN:
9783639428490

Beschreibung:

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Gegenstand dieser Arbeit ist es, den sogenannten Squeeze out, als jüngstes deutsches Rechtsinstitut des Zwangsausschlusses von Minderheitsgesell­schaf­tern und damit als möglichen Bestandteil einer flexiblen und autonomen Unter­nehmenspolitik in seiner ursprünglichen und bis heute geltenden aktien­rechtlichen Ausprägung sowie der europäischen Entwicklung Rechnung tragenden und am 14.07.2006 in Kraft getretenen übernahmerechtlichen Form inhaltlich zusammenfassend und kritisch hinterfragend darzustellen. Trotz der politisch zu befürwortenden Intention und der Begrüßung der Ein­füh­rung des Gesetzes seitens des Unternehmertums beinhalten eben diese gesetzlichen Regelungen neben den positiven durchaus unkritischen Aspekten ebenfalls erhebliches rechts- und wirtschaftspolitisches Diskussionspotenzial. Deshalb soll jene Arbeit auch dazu dienen, über den theoretisch erklärenden Inhalt hinaus und im Kontext des hier behandelten Themas, einzelne Aspekte aufzugreifen, sie zu diskutieren und gegebenenfalls Lösungsansätze zu liefern.

MATERIAS: Squeeze-out, Squeeze Out, Minderheitsausschluss, Zwangsausschluss, Aktienübernahme, Wertpapierübernahme, Kaltes Delisting