• Sterbehilfe und Sterbebegleitung. Strafrechtlicher Rahmen, Möglichkeiten und Grenzen

Verlag:
AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum:
2012-07-26
Autoren:

(Studium an der FH Villingen-Schwenningen Hochschule für Polizei. Der Autor ist zurzeit als Polizeikommissar innerhalb der Polizei­direktion Konstanz tätig.)
ISBN:
9783639447491

Beschreibung:

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die kontroverse Debatte über die Zulässigkeit der Sterbehilfe ist in unserer Gesellschaft seit Jahrzehnten omnipräsent. Der rasante Fort­schritt des medizinisch Machbaren ist dabei ein gewichtiger Faktor, welcher eine Klarstellung der strafrechtlichen Grenzen im Bereich der Sterbehilfe zwingend erforderlich macht. Dürfen und sollen Ärzte die ihnen zur Verfügung stehenden Mittel aufbieten, um das Leben eines Men­schen unter allen Umständen zu erhalten, oder sind Grenzen not­wendig, um eine menschenunwürdige Lebensverlängerung zu verhin­dern? Unabdingbare Voraussetzung zur Beantwortung dieser grundle­gen­den Fragen ist eine ausreichende Kenntnis der strafrechtlichen Lage. An diesem Punkt setzt das vorliegende Buch an. Domenik Reichelt analysiert verständlich und sachkompetent die verschiedenen Varianten der Ster­behilfe – aktive, indirekte und passive – sowie der Sterbebegleitung unter juristischen Gesichtspunkten. Der Autor leuchtet insbesondere die Grenzsituationen aus und erläutert, welche Maßnahmen und Schritte straf­rechtlich zulässig sind bzw. welche diesen Rahmen überschreiten. Das Buch richtet sich an medizinisches Fachpersonal und stellt darü­ber hinaus auch für Angehörige von Sterbenden eine wertvolle Unter­stützung dar, um sich mit den juristischen Aspekten der Sterbehilfe und -begleitung vertraut zu machen.

MATERIAS: Deutschland, Strafrecht, Sterbehilfe