• Weltanschauliche und religiöse Erziehung. Ausgewählte Rechtsprobleme

Verlag:
Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften
Erscheinungsdatum:
2009-03-02
Autoren:

(Lydia Nicole Mayer Mag.Dr.iur.: Studium der Rechtswissenschaften an der Leopold Franzens Universität Innsbruck und der Johannes Kepler Universität Linz, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Strafrechtswissenschaften an der JKU Linz, Promotion im Jahr 2005.)
ISBN:
9783838104164

Beschreibung:

Es wird das Recht der religiösen und
weltanschaulichen Kindererziehung untersucht.
Der erste Abschnitt widmet sich der
rechtshistorischen Entwicklung. Beginnend mit dem
aufgeklärten Absolutismus wird die
verfassungsrechtliche bzw staatskirchenrechtliche
Entwicklung beschrieben. In der geltenden Rechtslage
werden die verfassungsrechtlichen und
völkerrechtlichen Grundlagen dargestellt. Die
grundrechtliche Basis bietet hierfür die Glaubens-,
Gewissens- und Weltanschauungsfreiheit, welche durch
das Recht auf Achtung des Privat- und
Familienlebens sowie das Elternrecht ergänzt wird.
Hinsichtlich des Elternrechts auf
einfachgesetzlicher Ebene wird auf das Bundesgesetz
über die religiöse Kindererziehung 1985 und die
Bestimmungen des Kindschaftsrechts im ABGB näher
eingegangen. Im letzten Teil der Arbeit wird der
Fall Hoffmann analysiert, der zu einer Verurteilung
Österreichs - durch den Europäischen Gerichtshof für
Menschenrechte wegen Verletzung des Art 8 EMRK iVm
Art 14 EMRK - führte und die Rechtsprechung der mit
Obsorgeangelegenheiten betrauten Gerichte seither
maßgeblich beeinflusst.

MATERIAS: Religion, religiöse Kindererziehung, Elternrecht, Kindeswohl, Religionsmündigkeit, Glaubensfreiheit, Weltanschungsfreiheit, Religionsfreiheit, Rechtsgeschichte