• Zivilrecht und Arbeitsvertragsrecht nach der Schuldrechtsreform. Ihre Beziehung in Theorie und Rechtsprechung

Verlag:
AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum:
2012-03-21
Autoren:

(Violeta Markovska, Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH). Nach einer Ausbildung zur Steuerfachangestellten im Herbst 2002 hat sie das Studium Wirtschaftsrecht an der FHTW Berlin mit dem Schwerpunkt Personal im Herbst 2006 abgeschlossen.)
ISBN:
9783639390070

Beschreibung:

Distanz. Ein Begriff mit dem sich lange Zeit die Beziehung von Arbeitsrecht und Zivilrecht beschreiben ließ. Mit der Kodifikation arbeitsrechtlicher Rechts­institute durch die Schuldrechtsreform beurkundete diese in der Beziehung von Arbeits- und Zivilrecht einen sich längst abzeichnenden Umbruch. Gleich­zeitig schuf der Gesetzgeber mit den „Besonderheiten des Arbeitsrechts“ in­nerhalb der AGB-Kontrolle neuen Diskussionsbedarf für die Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Mythos Arbeitsrecht. Zielführend unter dem Aspekt welche Be­deutung das BGB für das Arbeitsvertragsrecht haben sollte, bietet diese Ar­beit dem Leser in ihrem ersten Teil spannende Antworten auf die Frage was ist das Arbeitsrecht und worin liegen die Besonderheiten. Innerhalb des zwei­ten Teils, der Rechtsprechungsanalyse am Beispiel des Ver­brau­cher­schutz­rechts, erhält der Leser einen Überblick über die Auswirkungen der Schuld­rechtsreform auf ausgewählte Arbeitsvertragsaspekte mit dem Zweck, den Umgang und die Bedeutung der Normen des BGB in der Ar­beits­recht­spre­chung aufzuzeigen.

MATERIAS: Arbeitsvertrag, Arbeitsrecht, Arbeitsvertragsrecht, Arbeitsrechtsdogmatik, Schuldrechtsreform, Schuldrechtsmodernisierung