Urteil Nr. 2 ARs 300/20 des 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs, 02-02-2021

Datum der Entscheidung:2021/02/02
Emittent:2. Strafsenat
 
KOSTENLOSER AUSZUG
ECLI:DE:BGH:2021:020221B2ARS300.20.0
BUNDESGERICHTSHOF
BESCHLUSS
2 ARs 300/20
2 AR 205/20
vom
2. Februar 2021
in dem Verfahren über eine Strafanzeige
gegen
Gerichtsvollzieher W. u.a.
wegen der Behauptung der Unterschlagung, Hehlerei sowie Rechtsbeugung u.a.
hier: Anhörungsrüge u.a.
Antragsteller: T.
Az.: 4 Ws 148/20 KL Oberlandesgericht München
Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 2. Februar 2021 beschlossen:
1. Das Ablehnungsgesuch des Antragstellers vom 21. Januar 2021
gegen den Vorsitzenden Richter am Bundesgerichtshof
Dr. Franke sowie die Richter am Bundesgerichtshof Dr. Grube
und Schmidt wird als unzulässig verworfen.
2. Die Anhörungsrüge des Antragstellers vom gleichen Tag gegen
den Senatsbeschluss vom 12. Januar 2021 wird auf seine Kosten
zurückgewiesen.

Um weiterzulesen

FORDERN SIE IHR PROBEABO AN