Urteil Nr. III ZR 60/02 des III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs, 31-10-2002

Datum der Entscheidung:31. Oktober 2002
Emittent:III. Zivilsenat
 
KOSTENLOSER AUSZUG
BUNDESGERICHTSHOF
BESCHLUSS
III ZR 60/02
vom
31. Oktober 2002
in dem Rechtsstreit
Nachschlagewerk: ja
BGHZ: nein
BGHR: ja
BPflV § 22 Abs. 1 Satz 3 1. Halbsatz
Die Wahlleistungsentgeltregelung eines Krankenhausträgers, wonach bei
Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer sowohl für den Aufnahme-
tag als auch für den Entlassungs- oder Verlegungstag das volle Zusatzentgelt
zu zahlen ist, ist unangemessen hoch im Sinne des § 22 Abs. 1 Satz 3
1. Halbsatz BPflV.
BGH, Beschluß vom 31. Oktober 2002 - III ZR 60/02 - LG Hagen

Um weiterzulesen

FORDERN SIE IHR PROBEABO AN