Verordnung über Ausnahmen von straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen mit Überlänge

Coming into Force15 a 2021
CitationVerordnung über Ausnahmen von straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen mit Überlänge vom 19. Dezember 2011 (eBAnz AT144 2011 V2), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 6. November 2020 (BAnz AT 13.11.2020 V1) geändert worden ist
Abbreviated LabelLKWÜberlStVAusnV
Record NumberBJNR614410011
Issue Date19 m 2011
Official Gazette PublicationeBAnz 2011, AT144 V2

Fußnote

(+++ Textnachweis ab: 1.1.2012 +++)

(+++ Zur Anwendung vgl. § 13 +++)

(+++ Amtlicher Hinweis des Normgebers auf EG-Recht:

Umsetzung der

EGRL 53/96 (CELEX Nr: 31996L0053)

Gebrauch der

EGRL 53/96 (CELEX Nr: 31996L0053) vgl. V v. 19.12.2017

BAnz AT 28.12.2017 V1 +++)

Die V tritt gem. § 13 Abs. 2 mit Ablauf des 31. Dezember 2016 außer Kraft.

Die Geltung der V ist durch § 13 idF d. Art. 1 Nr. 6 V v. 19.12.2016

BAnz AT 27.12.2016 V2 über den 31.12.2016 hinaus verlängert worden

Die V ist gem. BVerfGE v. 1.4.2014 I 871 - 2 BvF 1/12, 2 BvF 3/12 - mit dem

Grundgesetz vereinbar

Eingangsformel

Auf Grund des § 6 Absatz 1 Nummer 1 Buchstabe c, Nummer 2 Buchstabe a, c, k und x, Nummer 3 einleitender Satzteil und Nummer 5a jeweils in Verbindung mit Absatz 3 des Straßenverkehrsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 5. März 2003 (BGBl. I S. 310, 919), von denen § 6 Absatz 1 im Eingangssatz durch Artikel 2 Nummer 4 des Gesetzes vom 14. August 2006 (BGBl. I S. 1958) geändert und § 6 Absatz 1 Nummer 2 Buchstabe x durch Artikel 1 Nummer 2 Buchstabe a Doppelbuchstabe cc des Gesetzes vom 3. Mai 2005 (BGBl. I S. 1221) eingefügt worden sind, verordnet das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung nach Anhörung der zuständigen obersten Landesbehörden:

§ 1 Anwendungsbereich

Die Verordnung regelt die Voraussetzungen, bei deren Erfüllen bestimmte Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen mit Überlänge am Straßenverkehr abweichend von den Vorschriften der Straßenverkehrs-Ordnung und der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung teilnehmen dürfen.

Fußnote

(+++ § 2 Abs. 2: Zur Anwendung vgl. § 13 Abs. 1 Nr. 1 +++)

Fußnote

(+++ § 3 Satz 1 Nr. 1: Zur Anwendung vgl. § 13 Abs. 1 Nr. 2 +++)

Fußnote

(+++ § 4 Abs. 1: Zur Anwendung vgl. § 13 Abs. 1 Nr. 3 +++)

Fußnote

(+++ § 5 Abs. 1 Nr. 15 u. Abs. 2: Zur Anwendung vgl. § 13 Abs. 2 +++)

§ 6 Kombinierter Verkehr

(1) Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen mit Überlänge dürfen am Straßenverkehr nur teilnehmen, wenn sie mindestens eine Ladeeinheit befördern, die im kombinierten Verkehr einsetzbar ist. Satz 1 gilt nicht für Leerfahrten von oder zu Umschlaganlagen des kombinierten Verkehrs. Abweichend von Satz 1 reicht es aus, wenn

1.
bei Fahrzeugen und Fahrzeugkombinationen nach § 3...

Um weiterzulesen

FORDERN SIE IHR PROBEABO AN

VLEX uses login cookies to provide you with a better browsing experience. If you click on 'Accept' or continue browsing this site we consider that you accept our cookie policy. ACCEPT