Zweite Durchführungsverordnung zur Verordnung zur Prüfung von Luftfahrtgerät (Lufttüchtigkeitsforderungen für Luftfahrtgerät)

Originalversion:<a href='/vid/zweite-durchfuhrungsverordnung-zur-verordnung-748042001'>Zweite Durchführungsverordnung zur Verordnung zur Prüfung von Luftfahrtgerät (Lufttüchtigkeitsforderungen für Luftfahrtgerät)</a>
 
INDEX
KOSTENLOSER AUSZUG

Fußnote

(+++ Textnachweis ab: 16.11.2018 +++)

Eingangsformel

Auf Grund des § 32 Absatz 3 Satz 3 und Absatz 4 Nummer 1 des Luftverkehrsgesetzes, von denen Absatz 3 Satz 3 und Absatz 4 Satzteil vor Nummer 1 zuletzt durch Artikel 567 Nummer 2 Buchstabe b der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden sind, in Verbindung mit § 15 der Verordnung zur Prüfung von Luftfahrtgerät, die zuletzt durch Artikel 4 der Verordnung vom 12. Dezember 2016 (BGBl. I S. 2864) geändert worden ist, verordnet das Luftfahrt-Bundesamt:

§ 1 Lufttüchtigkeitsforderungen (Bauvorschriften)

(1) Zur Prüfung der Lufttüchtigkeit nach § 9 Absatz 1 sind

1.
für Luftschiffe der Kategorie
a)
Normal-, Nutz- und Zubringerluftschiffe die „Lufttüchtigkeitsforderungen für Luftschiffe der Kategorie Normal und Zubringer (LFLS)“ vom 3. August 1999 (NfL II-103/99, NfL II-25/01),
b)
Heißluft-Luftschiffe die „Lufttüchtigkeitsforderungen für Heißluft-Luftschiffe (LFHLLS)“ vom 30. Oktober 1997 (BAnz. S. 13 594),
c)
Verkehr die „Transport Airship Requirements (TAR)“ vom März 2000 (NfL II-22/01),
2.
für sonstiges Luftfahrtgerät
a)
die in § 1 Absatz 1 Nummer 11 der Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung genannten Vorschriften,
b)
die „Lufttüchtigkeitsforderungen für Schleppkupplungen“ vom 4. August 1976 (BAnz. Nr. 148 vom 11. August 1976),
c)
die in NfL II-39/01, II-60/01, II-73/01, II-77/01, II-87/01, II-25/02, II-78/02, II-101/02, II-19/03 und II-29/03 bekannt gemachten Nationalen Technischen Standards,

als Lufttüchtigkeitsforderungen anzuwenden. Die Festlegung einzelfallabhängiger Zusatzforderungen nach der Verordnung (EU) Nr. 748/2012 der Kommission vom 3. August 2012 zur Festlegung der Durchführungsbestimmungen für die Erteilung von Lufttüchtigkeits- und Umweltzeugnissen für Luftfahrzeuge und zugehörige Produkte, Bau- und Ausrüstungsteile sowie für die Zulassung von Entwicklungs- und Herstellungsbetrieben (ABl. L 224 vom 21.8.2012, S. 1) bleibt hiervon unberührt.

(2) Zur Prüfung der Lufttüchtigkeit nach § 9 Absatz 2 sind für Luftsportgeräte der Kategorie

1.
motorgetriebene, aerodynamisch gesteuerte Ultraleicht-Flugzeuge die „Lufttüchtigkeitsforderungen für aerodynamisch gesteuerte Ultraleicht-Flugzeuge“ vom 30. Januar 2003 (NfL II-17/03),
2.
...

Um weiterzulesen

FORDERN SIE IHR PROBEABO AN